Úvodní stránka » Advertising & Marketing » Akku Dell r3026 pcakku-kaufen.com

Akku Dell r3026 pcakku-kaufen.com

Zwei Blickpunkte Das Galaxy Note 9 ist der Traum jedes echten Samsung-Fans: An der Hardware gibt es wenig bis gar nichts auszusetzen, der Hersteller verpackt praktisch alles in ein Gehäuse, was man sich so aktuell von einem Smartphone erwarten darf. Wer das nötige Budget und ausreichend große Hände zur Verfügung hat, kann hier also getrost zugreifen. Und Stift-Fans kommen um die Note-Reihe ohnehin kaum herum. Und doch: Die ganz große Begeisterung mag sich im Test trotzdem nicht einstellen. Das liegt weniger an den besprochenen Softwaredefiziten, lassen sich diese doch recht einfach umschiffen und unnötige Services deaktivieren. Nein, es ist ein anderer Fakt, der hier den Ausschlag gibt: Im Vergleich zum S9 – beziehungsweise vor allem dem S9+ – gibt es einfach kaum relevante Unterschiede. Im Endeffekt wirkt die Note-Reihe dadurch mehr und mehr wie eine Zweitverwertung der S-Serie – eben um einem Stift erweitert. Und zwar eine, die eigentlich nur mehr die richtigen Hardcore-Fans adressiert, die bereit sind, für all das ein ordentliches Premium zu zahlen. Bisher tauchten drei Fälle in Japan, Taiwan und Hongkong auf. Apple hat Untersuchungen eingeleitet, wie der Konzern der englischen Zeitung «Independent» erklärte.

Kommt es nun zum Super-Gau wie letztes Jahr bei Samsung? Damals explodierten Akkus des Galaxy Note 7. Der koreanische Handy-Riese musste diese zurückrufen. Ein Milliardenschaden entstand (BLICK berichtete). Doch nicht nur Handy-Akkus sorgen für Probleme. Auch andere Produkte können in Einzelfällen zu kleinen Brandbomben mutieren. So wie in Steckborn TG im Jahr 2015: In einer Dezembernacht zerstören Flammen sechs Häuser in der Altstadt. 30 Menschen verlieren ihr Dach überm Kopf. Und all das wegen eines Modellbau-Akkus, der in einem Haus am Ladegerät hing.

Oder wie im US-amerikanischen New Jersey vergangenes Jahr, als eine Elektro-Zigarette in der Handtasche einer Frau explodierte. Und im bayerischen Aschaffenburg musste kürzlich ein 29-Jähriger mit Verbrennungen am Oberschenkel in ein Spital geflogen werden. Die Polizei geht davon aus, dass ein Kurzschluss im Akku die Explosion der E-Zigarette in der Hosentasche des Mannes ausgelöst hat.

Abbrennen können aber nicht nur kleine Akkus von Gadgets. Vor vier Jahren fing das Elektroauto von SP-Nationalrätin Bea Heim (71) Feuer, als es in der Garage an der Steckdose hing – die Flammen griffen auf das Haus über. Und nicht mal auf dem E-Velo ist man gefeit vor Akkus, die überhitzen und sich entzünden. Im September 2015 brannte in der Westschweiz eine Wohnung aus, weil der Akku eines E-Bikes Feuer gefangen hatte. In Winterthur ZH hatte 2012 das Feuer eines brennenden E-Bike-Akkus auf ein Velogeschäft übergegriffen. Zurück blieben Schutt und Asche.

«Akkus werden nicht schlechter»
Müssen wir nun Angst haben, wenn wir das Smartphone in die Hosentasche oder die E-Zigi in den Mund stecken? Grundsätzlich nicht! Denn Akkus werden laut Marcel Held (53) von der ETH-Materialforschungsanstalt Empa nicht schlechter, sondern tendenziell besser. «Die Fälle von Akku-Bränden mehren sich einfach, weil es immer mehr Akkus auf der Welt gibt. Es sind aber immer noch Einzelfälle.» Und in einem Elektroauto brauche man auch kein mulmigeres Gefühl zu haben als in einem Auto mit Benzinmotor.

Trotzdem kommt es immer wieder zu Vorfällen. «Viele Hersteller gehen bei den Akkus ans Limit. Sie versuchen immer mehr Leistung reinzuquetschen und an der Stärke der Schutzschichten zu sparen», so Held. So war dies auch bei den Samsung-Akkus der Grund, wie diverse Untersuchungen gezeigt haben: Bei einigen Akkus waren die Batteriehüllen zu eng, was zu Verformungen führte. Zudem fehlte teils das Isolierband. Dadurch kamen Kathode (Pluspol) und Anode (Minuspol) des Akkus in Kontakt. Dies führte zum Kurzschluss. In der Regel bemerkt man als Nutzer aber, wenn etwas mit der Batterie nicht stimmt. Laut Held kommt es selten vor, dass ein Akku innert Millisekunden abbrennt. Zuvor werde er in der Regel wärmer.

Wie aber kann man sich vor einem durchbrennenden Akku schützen? Indem man den Akku richtig lädt. Denn ein Brand könne zum Beispiel entstehen, wenn ein Ladegerät verwendet werde, das für ein anderes Lithium-Ionen-Gemisch im Akku gedacht ist, erklärt Held. Es gebe zudem Ladegeräte, die einfach nicht merken, wenn ein Akku aufgeladen sei. «Das führt dann zu Überladung – und kann einen Brand auslösen», so der Experte.Vier Core-i-Kerne zum Kampfpreis: MediaMarkt bietet in seinem aktuellen Werbeprospekt eine exklusive Ausstattungsvariante des 15,6-Zoll-Notebooks IdeaPad 320-15IKB inklusive SSD für nur 700 Euro an.Schon bei ihrer Ankündigung sorgten die Notebooks mit brandaktuellen Prozessoren aus Intels achter Core-i-Generation für Aufsehen: Trotz potenter Vierkern-CPU und SSDs gingen die Preise bei unter 700 Euro los. Diese Woche bewirbt nun der Elektronik-Discounter MediaMarkt in der Werbebeilage von Tageszeitungen ein solches Notebook: Das 15,6-Zoll-Notebook Lenovo IdeaPad 320-15IKB mit Core i5-8250U und 256er-SSD für 699 Euro. c’t hat das IdeaPad für einen Test ins Labor geholt.

Schon durch die SSD fühlt sich das Aktions-Notebook rasant an. Hinzu kommt die messbar höhere Rechenleistung des Vierkern-Prozessors: Er schafft gegenüber Core-i-Doppelkernen rund 50 Prozent mehr Leistung, ohne dabei mehr Energie zu verheizen oder andere Nachteile zu haben. Gleiches Notebook, gleicher Preis – aber nur im Aktionsgerät links stecken ein Vierkern-Prozessor der achten Core-i-Generation und eine SSD.
Ergo degradiert Intel mit den Core-i-Vierkernern der achten Generation seine bisherigen Core-i-Doppelkerne schlagartig vom High-End-Produkt zum Mittelklasse-Dasein: Wer häufig RAW-Bilder bearbeitet, Videos schneidet oder Programme kompiliert, will einen der neuen Quad-Cores, weil sie solche rechenintensiven Anwendungen viel flinker abarbeiten. Deshalb verwundert es, dass MediaMarkt eine ältere Ausstattungsvariante desselben Notebooks mit Core-i5-Doppelkern der siebten Generation und lahmer 2-TByte-Festplatte statt flinker SSD weiterhin parallel verkauft – und zwar für exakt denselben Preis

Nicht alle technischen Angaben im Werbeprospekt sind korrekt: Das Aktions-Notebook hat statt blickwinkelstabiler IPS-Technik ein flaues TN-Panel.
Mindestens so verlockend wie CPU und SSD ist das, was der Werbeprospekt über den Bildschirm verspricht, nämlich ein mattes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Wie wir aber schon beim ersten Einschalten feststellen mussten, stimmen nur zwei der drei Angaben, nämlich matt und Full HD: Statt eines IPS-Panels baut Lenovo ein extrem blickwinkelabhängiges und kontrastarmes TN-Panel ein. In MediaMarkts Online-Shop findet man die korrekte Bildschirm-Klassifizierung; offensiv beworben wird das Notebook-Angebot dort allerdings nicht.

10 Responses to Akku Dell r3026 pcakku-kaufen.com

  1. i recommend is soft india

    79e6 is 40 mg cheap price

  2. try it viagra price online

  3. viagra prices costco

  4. 3 is pills 4 sale

  5. cost of viagra 2013

  6. is sales usa

  7. mexico viagra online

  8. why to take viagra

  9. i recommend cheap viagra

  10. generic viagra on a plane

Napsat komentář

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *

*


− 3 = dva