Úvodní stránka » Advertising & Marketing » Akku Lenovo ThinkPad T420i topakku.com

Akku Lenovo ThinkPad T420i topakku.com

Neues Leben für ausgediente Laptop-Akkus: Forscher von IBM Research India wollen alte Akkus von mobilen Rechnern dazu einsetzen, um Lampen zu betreiben. Das soll Menschen in der Dritten Welt nutzen und Elektronikschrott verringern.Urjar haben die IBM-Entwickler von der Smart Energy Group die Stromspeicher genannt. Das ist eine Neubildung aus den Hindi-Wörtern Urja, Energie, und dem englischen Jar, Behälter. Das System besteht aus dem Akku mit Ladeschaltkreis. Es hat Ausgänge, um eine Lampe mit Leuchtdioden (LED), ein USB-Ladegerät sowie einen Ventilator anzutreiben.Auch wenn die Akkus nicht mehr für einen Laptop ausreichten, hätten sie noch genug Speicherkapazität, um eine LED-Lampe über einen Zeitraum von einem Jahr vier Stunden am Tag zu betreiben, sagen die Forscher.

Etwa 70 Prozent der ausrangierten Laptop-Akkus eigneten sich noch für Urjar. Um sie in einen Urjar zu verbauen, werden die gebrauchten Akkupacks geöffnet. Dann werden die einzelnen Zellen überprüft; die noch brauchbaren werden zu neuen Akkupacks zusammengestellt.Urjars sind gedacht für Regionen, in denen nicht regelmäßig und dauerhaft Strom zur Verfügung steht. Der Akku wird aufgeladen, wenn Strom verfügbar ist. Bei Dunkelheit kann er dann dazu genutzt werden, die LED-Leuchte zu versorgen.Ein Urjar soll 600 Rupien, umgerechnet knapp 8 Euro kosten. Es soll günstiger sein als etwa eine LED-Lampe mit Solarmodulen und Akku. „Die teuerste Komponente dieser Systeme ist oft der Akku“, sagte Projektleiter Vikas Chandan dem US-Wissenschaftsmagazin Technology Review. Bei einem Urjar komme diese vom Schrott. Die Wiederverwertung soll zudem das Problem des Elektronikschrotts etwas abmildern.

Für ein Pilotprojekt hatte die Smart Energy Group fünf Slumbewohnern aus Bangalore ein Urjar zur Verfügung gestellt. Nach drei Monaten zeigten sich die Tester zufrieden. Sie wünschten sich aber hellere Lampen sowie robustere Kabel, die Ratten nicht zernagen können. Jetzt soll die Gestaltung entsprechend angepasst werden.Nach Angaben der IBM-Forscher werden allein in den USA am Tag 142.000 Computer ausrangiert. Gleichzeitig haben in Indien etwa 400 Millionen Menschen keinen Zugang zum Stromnetz. Faul in der Sonne liegen, im Meer abtauchen und sich am Strand aalen – das ist für viele der Inbegriff von Sommerurlaub. Für Smartphone, Tablet und E-Book-Reader ist das die reinste Tortur. Es gilt einiges zu beachten, damit die Geräte nicht den Geist aufgeben.

Handy, Tablet und E-Book-Reader sollten niemals in der prallen Sonne oder im Auto liegengelassen werden. Bei Oberflächentemperaturen von bis zu 70 Grad drohen irreparable Schäden, genauso bei Digitalkameras und Laptops. Wer die Geräte dann anfasst, riskiert außerdem Verbrennungen.Direkte Sonneneinstrahlung schadet vor allem dem Display: Die hohen Temperaturen können die Flüssigkristalle in der Anzeige verändern und so zu Fehlfunktionen führen. Die Hitze macht auch dem Akku zu schaffen, der sich selbst entlädt. Die Lebensdauer verkürzt sich so erheblich – das gilt auch für die gerade auf Reisen gern genutzten externen Akkus, die sogenannten Powerbanks.

Bei dem Rückruf handelt es sich um eine Erweiterung des Rückrufs vom Juni des letzten Jahres, als man 41.000 Akkus zurückgerufen hat. Kunden, die damals den Akku tauschen ließen seien von diesem Rückruf nicht betroffen. Betroffene Akkus wird HP kostenlos gegen neuwertige Akkus tauschen, egal wie alt die betroffenen Akkus sind. Kunden können sich telefonisch oder im Internet bei HP melden.Die Aufregung war gross, als vor einigen Monaten Laptops und Tablets auch auf Flügen von Europa in die USA aus dem Handgepäck verbannt werden sollten. Nun hat sich die US-Luftfahrtbehörde FAA dafür ausgesprochen, das Mitnehmen von grösseren elektronischen Geräten auch in aufgegebenem Gepäck zu verbieten.

Die Empfehlung basiert auf einer möglichen Explosionsgefahr, die von Lithium-Ionen-Akkus ausgehen soll. In einem Arbeitspapier wird beschrieben, dass ein überhitzter Laptop-Akku in der Nähe einer entzündlichen Flüssigkeit ein Flugzeug zum Absturz bringen könnte.Bei insgesamt zehn Tests wurden Laptop-Akkus in einem Koffer mit einem Heizstrahler erwärmt. Einmal wurde eine Dose Trockenshampoo am Laptop angebracht, wobei es in kürzester Zeit zu einem Feuer und nach 40 Sekunden zu einer Explosion kam. Auch bei Tests mit Flüssigkeiten wie Desinfektionsmitteln und Nagellackentfernern wurden Brände ausgelöst.

Die US-Behörde steht mit der Empfehlung nicht allein da. Auch der Flugzeughersteller Airbus und die europäische Agentur für Flugsicherheit unterstützen die Bestrebungen. In den nächsten Tagen soll im kanadischen Montreal entschieden werden, ob die Regelung in Kraft tritt.Die unterschiedlichen Regelungen stammen von zwei verschiedenen Behörden. Im vergangenen März verbot das Heimatschutzministerium Laptops in den Kabinen von Flügen von zehn Flughäfen im Nahen Osten in die USA. Damit sollte verhindert werden, dass die Rechner für einen möglichen Terroranschlag missbraucht werden.Das Verbot wurde im Juli komplett aufgehoben, nachdem die Flughäfen in der Region weitere Schritte zur Verbesserung der Sicherheit unternommen hatten. Bei der neuen Empfehlung für die Laptops im eingecheckten Gepäck geht es jetzt vor allem um das Risiko einer Explosion oder eines Brandes – weniger um einen möglichen Anschlag.

Der Flughafen Zürich teilt auf Anfrage mit, dass man offziell noch keine Kenntnis über eine Anpassung der Gepäckvorschriften habe. Bereits jetzt gebe es aber «sehr strenge Vorschriften, was ins Gepäck darf und was nicht». Beispielsweise sei das Mitführen von Batterien und Akkus, die nicht im dafür bestimmten Gerät eingesetzt sind, im aufgegebenen Gepäck verboten.Auch die Fluggesellschaft Swiss weiss noch nichts von einer möglichen Anpassung der Vorschriften: «Derzeit ist ein Laptop-Verbot bei uns kein Thema», sagt eine Sprecherin der Airline. Die Swiss halte sich bei Beschränkungen beim Transports von elektronischen Geräten aber an die Vorgaben der europäischen Agentur für Flugsicherheit.

One Response to Akku Lenovo ThinkPad T420i topakku.com

  1. get a prescription for is

    99a2 be now is canadian cost

Napsat komentář

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *

*


5 − = tři