Úvodní stránka » Advertising & Marketing » Akku lenovo b460 pcakku-kaufen.com

Akku lenovo b460 pcakku-kaufen.com

Das 15-Zoll-Modell des Surface Book 2, das es derzeit nur in den USA gibt, machte negative Schlagzeilen aufgrund seines hohen Stromverbrauchs während des Spielens: Bei aufwändigen Spielen in der Einstellung „Beste Leistung“ entlädt sich nämlich der Akku, auch wenn das Notebook am Netzteil hängt. Im 15-Zoll-Modell steckt die leistungsfähigere Nvidia Geforce GTX 1060. Unsere Testgerät mit der GTX 1050 zeigt dieses Verhalten nicht, was sich aber bei anderen Spielen und Grafikeinstellungen anders darstellen kann. Auf jeden Fall ist die Leistung des Netzteils angesichts der rechenstarken Komponenten arg knapp bemessen.

Laut wird’s nur beim Spielen Allerdings gibt es einen deutlichen Unterschied in der Lautstärke des Lüfters zwischen „Beste Leistung“ und „Längste Akkulaufzeit“. In der Maximalstufe lärmt der Lüfter laut mit rund 2 Sone, während er in der reduzierten Einstellung zwar deutlich hörbar, aber nicht störend arbeitet. So lange die GPU nicht gebraucht wird, arbeitet das Surface Book 2 fast immer lautlos.Und auch nur bei Spielen erwärmt sich das Surface Book 2 spürbar – aber nur auf der Displayrückseite, nicht auf der Tastatur- oder Unterseite. Die GTX 1050 bringt nicht nur bei Spielen mehr Leistung: Auch Multimedia-Programme, die die Grafikkarte nutzen können, beschleunigt die GPU. Im Tablet Mark 2017 zum Beispiel ist das Surface Book 2 im Notebook-Modus, in dem die GPU aktiv ist, rund 30 Prozent schneller als im Tablet-Modus, wo nur die Prozessor-Grafik zum Einsatz kommt.

Zwei Akkus sorgen für tolle Laufzeit In der Notebook-Basis sitzt nicht nur die GPU, sondern auch ein Akku mit 57 Wattstunden. Zusammen mit dem Akku im Displayteil kommt das Surface Book 2 auf eine Gesamtkapazität von 69 Wattstunden: Das reicht im WLAN-Test für über 11,5 Stunden Laufzeit – ein neuer Laufzeit-Rekord. Das Tablet alleine hält allerdings nur 2,5 Stunden durch. Mit 1638 Gramm ist das Surface Book kein ultramobiles Leichtgewicht wie 12- oder 13-Zoll-Notebooks, bleibt aber trotz der leistungsfähigen Komponenten unter dem Gewicht von vielen 14-Zoll-Business-Notebooks.

Der 13,5-Zoll große Bildschirm zeigt wie beim Vorgänger die Auflösung 3000 x 2000 Pixel und nutzt das lesefreundliche 3:2-Seitenformat. Er zeigt eine herausragende Helligkeit von über 400 cd/qm, weshalb die Darstellung sich auch unter wechselnden Lichtverhältnissen immer sehr gut erkennen lässt. Der Kontrast liegt bei starken 1270:1, Farben werden sehr natürlich dargestellt. Dank der hohen Punktedichte von 267 ppi kommen bei Fotos auch Details sehr gut zum Tragen.Ebenfalls ein großes Lob verdient sich die Tastatur: Die Tasten haben eine klare Druckrückmeldung, der Hub ist für angenehmes Tippen ausreichend, die Tastatur bleibt auch bei schnellem Tippen leise. Das große Touchpad bietet genug Platz für Mehr-Finger-Gesten, reagiert schnell und sicher auf Eingaben und gibt eine deutliche Rückmeldung beim Mausklick. Einen einzigen Makel hat die hervorragende Tastatur: Sofern es nicht ganz dunkel ist, stört die Tastaturbeleuchtung eher als sie nutzt. Denn sie macht die Tastenbeschriftung schwerer lesbar, da sie sich kaum von den hellen Tasten abhebt. Wenn es also nicht unbedingt nötig ist, sollten Sie die Beleuchtung abschalten.

Premiere: Typ-C beim Surface Das Surface Book 2 ist das erste Microsoft-Mobilgerät mit USB-Typ-C – die schmale Buchse sitzt rechts am Basis-Gehäuse. Sie überträgt mit USB-3.0-Tempo, gibt Videosignale aus und dient zum Laden des Notebooks. Mehr wäre mit Thunderbolt 3 möglich gewesen, worauf Microsoft aber verzichtet. Das mitgelieferte Netzteil-Kabel passt aber nur an die ebenfalls rechts liegende Surface-Connector-Buchse.

Da es keinen Displayausgang mehr gibt, benötigen Sie für den Anschluss eines externen Monitors einen Adapter – von Microsoft gibt es einen Typ-C-HDMI-Dongle für 40 Euro oder die Surface-Docking-Station für 230 Euro. Für Standard-Peripherie stehen links zwei USB-3.0-Buchsein in Standardgröße zur Verfügung sowie ein Einschub für SD-Karten. Ein LAN-Port fehlt, ins Netzwerk kommt das Surface Book 2 per 11ac-WLAN (2×2-Konfiguration), ein Modell mit LTE gibt es nicht. Die Front-Kamera unterstützt Windows Hello zur Anmeldung per Gesichtserkennung. Als weiteres Zubehör gibt es den aktiven Eingabestift Surface Pen für rund 100 Euro sowie den Surface Dial – ein drehbares Steuerungsmodul, das Sie aufs Display aufsetzen, um unterstützte Programme wie zum Beispiel Photoshop leichter bedienen zu können.

Ein 15,6-Zoll-Notebook mit allem Drum und Dran für nur 399 Euro. Der Händler Notebooksbilliger bietet mit dem Lenovo V130-14IKB (81HQ00ELGE) ein leistungsfähiges Alltags-Notebook zum kleinen Preis. Andere Online-Händler verlangen mindestens 100 Euro mehr dafür.Zu dem Intel-Core-Prozessor i5 7200U hat Lenovo in dieser Konfiguration eine M.2-SSD mit 256GB gepackt und dazu 4 GB RAM-Speicher (erweiterbar auf 12 GB). Mit diesen Werten ist das V130-14IKB deutlich mehr Wert als die von Notebooksbilliger derzeit verlangten 399 Euro. Weitere Eckdaten sind: ein entspiegeltes Full-HD-Display (1920 x 1080 Pixel) mit 15,6-Zoll-Diagonale, eine USB-3.0-Schnittstelle, ein integrierter Kartenleser (MMC, SDHC, SDXC, SD) sowie eine HDMI-Schnittstelle und Bluetooth 4.1. Getestet haben wir das Lenovo V130-14IKB (81HQ00ELGE) bei CHIP.de nicht, auch darüber hinaus konnten wir im Netz keine Tests oder Bewertungen finden.

Hinweis: Dieser Inhalt wird bereitgestellt von CHIP.de. Unser Schnäppchen-Team checkt für Sie täglich spannende Deals und Angebote. Für über Verlinkungen und Shop-Widgets im Beitrag verkaufte Produkte erhalten wir eine Provision, die den Preis der Angebote für Sie nicht verändert.Montagabend wurde die Feuerwehr Steyr zum Einsatz in einer Wohnanlage in der Werner-von-Siemens-Straße gerufen. Der Keller des Hauses stand in Flammen.Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Stiegenhaus bereits stark verraucht. Die Feuerwehr war neben den Löscharbeiten einige Zeit mit der Belüftung des Stiegenhauses beschäftigt, hatte die Situation aber schnell im Griff. Nach gut einer halben Stunde konnte Brand aus gegeben werden.

Verletzt wurde niemand, jedoch musste eine 58-jährige Bewohnerin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Steyr gebracht werden.Ausgelöst hatten das Feuer im Keller Akkus einer Notbeleuchtungsanlage. Warum sich diese entzündet hatten, ist noch unklar. Nach der Brandursache wird noch geforscht.Auch die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.Das ist heuer bereits der 21. Akku-Brand in Oberösterreich. Die Feuerwehr musste wegen Akku-Bränden dieses Jahr bereits vier Mal häufiger ausrücken als vor einem Jahr. Wir berichteten.Zuletzt konnte eine sechsköpfige Familie vor einem Akku-Brand noch in letzter Sekunde gerettet werden. Der Akku des Laptops war explodiert und in Flammen aufgegangen.

Der alte Laptop fährt gefühlt ewig hoch und sein Akku hält dann nur 30 Minuten durch? Die Sache ist klar: Ein neues Notebook muss her. Mit einem Budget bis 1.000 Euro hat man eine große Auswahl – beispielsweise für das Lenovo IdeaPad 530S-15. Es möchte mit einem schnellen Prozessor und einem großen SSD-Speicher punkten. COMPUTER Bild hat das 15-Zoll-Notebook getestet. Im Lenovo IdeaPad 530S-15 arbeitet ein Intel Core i5-8250U mit 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher zusammen. Im Test erledigte das Notebook Office-Programme sehr flott und bearbeitete Videos schnell. Für einen kleinen Geschwindigkeitsschub tauschen Besitzer den Arbeitsspeicher gegen einen 16-GB-Riegel. Im Inneren des Notebooks steckt eine 475 GB große SSD-Karte, die im Test mit einer hohen Zugriffsgeschwindigkeit überzeugte. Der Speicher reicht für Dokumente, einige Fotos und eine kleine Musiksammlung. Mit verringerter Auflösung von 1366×768 Pixeln und niedrigen Grafikeinstellungen stellte der zusätzliche Nvidia-Grafikchip GeForce MX150 sogar recht flüssig Spiele dar.

Napsat komentář

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *

*


7 − sedm =