Úvodní stránka » Nezařazené » Lenovo ideapad y570 Netzteil notebooksnetzteil.com

Lenovo ideapad y570 Netzteil notebooksnetzteil.com

Dritt-Anbieter Ladegeräte unterstützen schnelles Laden
Mit einem neu veröffentlichten Support Dokument geht Apple auf das drahtlose Laden beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus ein. Mit der Schnell-Ladefunktion gibt euch Apple die Möglichkeit, dass ihr ein iPhone 8 (Plus) innerhalb von nur 30 Minuten auf 50 Prozent laden könnt. Benötigt wird ein USB-C auf Lighting-Kabel sowie eins der folgenden Netzteile

Apple 29W, 61W oder 87W USB-C Netzteil
Ein vergleichbares Dritt-Anbieter USB-C Netzteil, welches USB Power Delivery (USB-PD) unterstützt
Zwar benötigt man noch immer ein Apple USB-C auf Lighting-Kabel, aber dafür kann man bei den USB-C Netzteilen auf Drittanbieter wie z.B. Anker oder Aukey setzen. Diese Geräte sind meist etwas preiswerter.

Drei Monate hat es gedauert. Während sich iPhone X und iPhone 8 bzw. 8 Plus einen guten Monat nach dem Verkaufsstart ausschließlich mit den rund 60 Euro teuren QI-Ladepads der Apple-Partner Belkin und Mophie mit 7,5W laden ließen, haben die Drittanbieter inzwischen aufgeholt.Allein auf Amazon bieten diese jetzt etwas mehr als 10 QI-Ladegeräte an, die Apples aktuelle iPhone-Generationen drahtlos mit 7,5W laden können.

5W, 7,5W und 15W
Dabei ist es wichtig die Produktbeschreibungen der angebotenen Lade-Accessoires gründlich zu studieren. So unterstützt der klassische QI-Standard grundsätzlich das Laden mit 5W – als Faustregel gilt: Alle QI-Ladegeräte liefern dem aufliegenden Gerät mindestens 5W.Die im Sommer 2015 vorgestellte Version 1.2 (PDF) des QI-Standards führte dann das sogenannte „Fast Charging“ mit bis zu 15W ein. Entsprechend vorbereitete Ladegeräte liefern kompatiblen Mobilgeräten (bei denen es sich fast ausschließlich um Android-Modelle handelt) dann zwar bis zu 15W, reichen an iPhone X und iPhone 8 aber nach wie vor nur 5W durch. Und dies obwohl sich Apples jüngste Modelle seit der Ausgabe von iOS 11.2 auf bis zu 7,5W verstehen.

Diese, leicht am Standard vorbei entwickelte Stromaufnahme müssen Drittanbieter in ihrem Ladegeräte explizit unterstützen, nur dann werden iPhone X und iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit 7,5W und nicht mit 5W gespeist.
Doch selbst wenn ihr darauf achtet, aus der zunehmend größer werdenden Auswahl der Drittanbieter-Produkte ein kompatibles 7,5W-Modell zu ordern, bleibt die Zeitersparnis beim drahtlosen Laden marginal. Bei einer Ladezeit von etwa 2,5 auf herkömmlichen 5W-Geräten könnt ihr mit den „schnellen“ 7,5W-Modellen im besten Fall 15 bis 20 Minuten einsparenNach wie vor gilt: Wenn ihr die neuen iPhone-Modelle so schnell wie möglich laden wollt, dann greift zu einem USB-C-Netzteil, das den „Power Delivery“ Standard unterstützt. In Sachen Leistung ist hier alles erlaubt was über 18 Watt ausspuckt.

Wichtig ist: Ihr benötigt ein USB-C-Lightning-Kabel um das iPhone in den „Fast Charge“-Modus zu versetzen, der euer Gerät dann in knapp 30 Minuten auf 50% auflädt, nach einer Stunde bei 80% angekommen sein sollte und spätestens nach 110 Minuten die 100% erreicht hat.Zur Vorstellung der aktuellen MacBook Pro-Familie im Oktober 2016 hat Apple mit seinem neuen USB-C-Netzteil viele Anwender überrascht. Cupertino verzichtete nicht nur auf das in der Community beliebte MagSafe-Kabel, sondern entfernte vom neuen USB-C-Klotz sogar die Klammern zur Kabel-Aufbewahrung.

Die Tatsache, dass das dem Netzteil beigelegte Kabel nicht mal als Thunderbolt-Strippe genutzt werden konnte, sondern angeschlossene Rechner lediglich mit Strom versorgte, lassen wir kurz dahingestellt. Fest steht jedenfalls: Im großen und ganzen enttäuschte das neue Netzteil.Während der Markt zuerst auf den weggefallenen Magnet-Anschluss reagierte und zahlreichen Accessoires in den Handel warf, die den schmerzlich vermissten MagSafe-Stecker zurück bringen sollten, setzen sich die Zubehör-Anbieter inzwischen mit dem von Apple ignorierten Kabel-Management auseinander.

Moshi – Rewind C
So hat Moshi jetzt das USB-C Wandladegerät Rewind C angekündigt. Der Stecker, der in Kürze auch in Deutschland verfügbar sein soll, kümmert sich um das Aufwickeln des eingesteckten Kabels und lädt mit bis zu 30 Watt.Das Rewind C USB-C Wandladegerät von Moshi ist ideal für Benutzer, die ein kompaktes Ladegerät suchen, das leicht und leistungsstark ist. Die klappbaren Lamellen des Ladegeräts sorgen für einen reisefreundlichen Formfaktor, während die Kabelführungsnut das Kabel ordentlich organisiert.

Ten One Design – Project Spotlight
Das Produktdesign-Studio „Ten One Design“ setzt hingegen auf eine Weiterentwicklung seines Blockhead-Steckers und arbeitet derzeit an einem Netzteil-Stromkabel mit beweglichem Clip, das ein aufgewickeltes USB-C-Kabel zumindest „festhält“. Der Arbeitstitel: Project Spotlight.Preis und Veröffentlichungsdatum für das Stromkabel stehen noch nicht fest, das MacBook Accessoire soll laut Newsletter des Unternehmens jedoch in Kürze Verfügbar sein.

Mit der aktuellen iPhone Generation ist drahtloses Laden nach dem Qi Standard jetzt auch (endlich) in der Apple Welt angekommen. Während AirPower – die eigene Lösung von Apple – auf sich warten lässt, ist es Zeit, sich auf dem Markt der Zubehörhersteller umzusehen. Xtorm geht bei seinen Produkten über die üblichen Charger hinaus, neben dem XW202 Qi-Ladegerät bietet das Unternehmen mit der XB103 auch eine Powerbank mit Qi-Ladefunktion an.

Bereits seit der Apple Watch unterstützt Apple drahtloses Laden, mit dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X kommt die Technologie nun endlich auch bei den iPhones an. Wie bei den meisten Funktionen gibt es Vor- und Nachteile. Wirklich schnelles Laden ist mit Hilfe von Qi nicht möglich, andererseits kann das Gerät durch einfaches Auflegen geladen werden – Anschlusskabel entfallen somit. Zum Glück orientiert sich Apple an einem offenen Standard, damit sterben proprietäre Ladeanschlüsse mitunter aus und ein globaler Ladestandard kann eingeführt werden. Was zu Hause noch weniger bedeutend erscheint, ist im öffentlichen Raum ein wichtiger Technologietreiber. Bereits jetzt werden die ersten öffentlichen Gebäude mit Qi Ladern ausgestattet.
Die Zubehörhersteller sind zumindest gerüstet. Xtorm bietet bereits seit längerem Ladegeräte an, mit den aktuellen iPhones wurden jetzt aber auch neue Lösungen vorgestellt. Zwei davon durften wir testen.

  1. http://kriterium4.huarenblog.com/
  2. https://www.evernote.com/shard/s615/sh/a24c9a9d-c07f-453d-a075-6c51748235d5/e5fad96e34b95c01643600c959a60aafd
  3. http://club.beaute-addict.com/blog-beaute/http-wwwnotebooksnetzteilcom-14900-0.php

Napsat komentář

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *

*


5 + dva =