Úvodní stránka » Cestování » Akku HP COMPAQ Mini 110C

Akku HP COMPAQ Mini 110C

When you first start using the keyboard, you may get the feeling that you didn’t actually hit the key, but you really did. This is what will take some getting used to—I am typing very quickly with the MacBook now, but it took a day or two in order for my mind to trust my fingers were hitting all the keys.
Das Fazit fällt positiv aus, das neue MacBook wird als starke Allzweckwaffe allen „normalen“ Ansprüchen gerecht:The new MacBook is a gorgeous computer that expertly fills a niche that many need. It’s powerful enough to do all of the regular work you’ll need to get done at home, the office, or on the road.
Beim WSJ hat sich Joanna Stern mit dem neuen MacBook auseinandergesetzt. Auch sie spricht von einem Notebook der Zukunft, weshalb sie das MacBook mit einer Zeitmaschine vergleicht:You won’t find it in Apple’s advertisements, but the new MacBook is a time machine. It’s much simpler than Doc Brown’s DeLorean: All you have to do is look at it to observe the future—the future of the laptop, that is.
Sie lässt sich nicht blenden durch das gelungene Design und spricht einige Kritikpunkte an: Wieso beispielsweise kann ihr „Laptop aus der Zukunft“ sie nicht per Fingerabdruck erkennen, wenn es doch ihr iPhone auch schon schafft? Darüber hinaus beklagt sie die durchwachsene Performance, die Akkulaufzeit und – wer hätte es gedacht – die fehlenden Anschlussmöglichkeiten:

It’s nearly impossible not to be seduced by this MacBook’s beauty, its dazzling screen and perfect trackpad. But don’t give in. Like the original MacBook Air, introduced in 2008, there are too many key compromises—in battery life, speed and port access—for the early-adopter price.
Wenn ihr die Notebook-der-Zukunft-Ansage noch mal hören wollt: Bei Wired findet ihr sie auch:I don’t know just who Apple’s newest laptop is for. Rich people who fly coach? People with one laptop who want a second, gold one? Maybe. But I do know two things about the new MacBook: This is what the future of laptops looks like, and I want one very badly.
Neben all dem, was auch Wired überzeugt, finden wir aber auch den selben Haken, den wir auch bei den anderen Testern gesehen haben: Wir haben nur einen Port:You must use that port for charging, connecting a hard drive, running a second monitor—everything. Right now, that kind of sucks…call me crazy, but I like to charge my computer and plug in a second monitor at the same time. I can buy Apple’s $80 adapter and use my existing USB devices, but carrying a bunch of adapters sucks almost as much.
Das Fazit gleicht den vorher bereits erwähnten: Wir sehen das Notebook der Zukunft, welches lediglich ein bisschen zu wenig Leistung mitbringt, einen zu schwachen Akku besitzt und dafür etwas zu teuer geraten ist. Bei Wired ist man guter Dinge, dass schon mit dem nächsten Modell diese Kinderkrankheiten von Apple beseitigt werden.

Mit dem Dell Venue 10 7000 haben die US-Amerikaner gestern den groesseren Bruder des Dell Venue 8 7000 vorgestellt und zwar so ziemlich mit den gleichen Features. Schon in unserem Dell Venue 8 7000 Test zeigte sich, dass Dell ein Android Tablet der ganz besonderen Art vorgestellt hat und das liegt nicht zuletzt an der verbauten 8MP Intel RealSense Kamera.Zusammen mit einem ultraduennen Keyboard (mit dem das Venue 10 uebrigens 5 verschiedene Positionen annehmen kann. U.a. stehen da der klassische „Tent“- und Laptop-Modus zur Verfuegung) soll sich der 10.5-incher mit einer Aufloesung von 2560×1600 Pixeln (uebrigens OLED!) auch fuer den Business-Einsatz eignen bzw. bei Studenten ankommen. Wohl mit ein Grund warum Dell dieses Tablet auch mit Android for Work ausliefert.Das Dell Venue 10 7000 basiert auf dem Intel Atom Z3580 Quadcore SoC, der mit 2,33Ghz getaktet wird. Dem zur Seite stehen 2GB RAM und 16/32GB interner Speicher, der uebrigens mit microSD-Karten von bis zu 512GB erweitert werden kann. Der 10.5-inch ist mit 598g fast doppelt so schwer wie das Dell Venue 8, wobei das meisste Gewicht in dem schwer an ein Lenovo Tablet erinnernden Zylinder sitzt. Hier sind dann neben den Stereo-Lautsprechern auch noch der Akku mit einer Kapazitaet von 7000mAh verbaut. Dell spricht von um die 15 Stunden Akkulaufzeigt, aber das muss sich dann im Praxistest noch bewahrheiten.

Rein optisch ist das nur 6.2mm dicke (ja, die „Wulst“ ist hier natuerlich nicht eingerechnet) Dell Tablet ein absoluter Hingucker und nachdem ich erstes Feedback von den Kollegen erhalten habe, bin ich mir sicher dass es in Kombination mit der Tastatur (mit Hintergrundbeleuchtung!) durchaus klassische Netbook-Aufgaben uebernehmen koennte bzw. eine gelungene Alternative zu einem Windows Laptops darstellt. Wenn, ja wenn man denn glaubt dass man unter Android produktiv arbeiten kann.
Wer $499 auf den Tisch legt, erhaelt das Dell Venue 10 7000 ab Mai in China, Kanada und den USA. Fuer $130 Aufpreis gibt es dann auch noch das Keyboard dazu, was diese Kombo dann alles andere als guenstig macht.Bezueglich der Akkulaufzeit moechte ich aber noch 2, 3 Worte verlieren. Hier unterschieden sich die Angaben der Kollegen doch zum Teil heftigst. The Verge spricht von 15 Stunden, waehrend Digital Trends nun nur von 7 Stunden ausgeht. Bei DT arbeitet inzwischen Ex-Mobile Geek Malarie Gokey und ich habe mich deshalb direkt mit ihr in Verbindung gesetzt. Dell habe ihr erst 10 Stunden zugesichert und dann diesen Wert auf 7h reduziert. Warten wir also mal ab was die ersten Testberichte sagen!

Mit dem Samsung Galaxy S6 und dem Galaxy S6 edge wollen die Koreaner an die Erfolge der Vorgaenger S2 und S3 anknuepfen. Verkauften sich S4 und S5 eher maessig, so hat Samsung mit diesem Doppellaunch offensichtlich 2 Asse in der Hand, die wir hier ausfuehrlich testen wollen.
Wie sieht es derzeit mit dem OnePlus Two – also dem Nachfolger des "Flagship-Killers" OnePlus One aus? Die Chinesen könnten vielleicht schon eher damit auf den Markt drängen als angenommen – ein chinesischer Händler nennt zumindest bereits jetzt den 17. April als Liefertermin.
Apple hat vor wenigen Tagen das neue MacBook mit 12 Zoll großem Display vorgestellt. Dell beweist mit dem XPS 13, dass auch ein Windows-Notebook äußerst schlank und sexy sein kann. Grund genug, dass wir diese beiden Boliden gegeneinander antreten lassen.
Obwohl in Europa noch recht unbekannt ist Xiaomi einer der größten Smartphone-Hersteller in China. Das Xiaomi Mi Note ist dabei das aktuelle Flaggschiff, das vor gerade einem Monat erst vorgestellt wurde. Wir haben uns in Shenzhen eines der ersten Exemplare gesichert und es ausführlich getestet.
Das Galaxy Note Edge ist Samsungs erstes Smartphone mit gebogenem Display.

Ob die abgerundete rechte Seite im Alltag nützlich ist, der Aufpreis für das Phablet lohnt und was die High-End-Hardware sonst noch kann, all das haben wir für euch in unserem Samsung Galaxy Note Edge Test geprüft.
Während bei euch der 7. Januar sich langsam dem Ende entgegen neigt, wollen wir den bisherigen Messe-Verlauf bei der CES inklusive des ersten offiziellen Messe-Tages mit einem kleinen Round-Up zusammenfassen. Sollte euch der ein oder andere Beitrag durch die Lappen gegangen sein – hier findet ihr den Überblick zu unseren bisherigen Videos inklusive Links zu den Artikeln.
Das Jahr war wieder einmal ereignisreich, obwohl wieder viele zunächst sagen werden: eigentlich ist doch nicht so viel passiert. Und eines ist dabei sicher Richtig: Den großen Knaller im Technologiebereich hat es in diesem Jahr nicht gegeben. Das Jahr war eher geprägt von vielen – eher kleineren – Innovationen. Auch wenn es einige Highlights gab, so war es doch in Summe ein eher ruhiges Jahr ohne große Umbrüche.

Trotzdem gibt es wieder vieles, das ich erwähnen möchte und was in meinen Augen wichtig war.
Das Oppo R5 ist zweifellos ein beeindruckend dünnes Android-Smartphone, aber darüber hinaus hat es auch noch ein wenig mehr zu bieten. Es kommt mit einer guten Kamera, recht ordentlicher Performance, lädt schneller auf als die meisten Geräte, die wir kennen und besitzt ein starkes Design, welches wahrlich nicht nur auf die dünne Bauform beschränkt werden sollte.
Gionee hat ein Faible für sehr dünne Smartphones – das wussten wir spätestens beim Vorgänger des Geräts, welches wir uns im heutigen Test vornehmen, dem Elife S5.5 mit einem 5,5 Millimeter dünnem Gehäuse. Mit 5,15 Millimetern ist das Gionee Elife S5.1 nochmal dünner ausgefallen und der chinesische Hersteller präsentiert es in einem neuen Design – hier ist unser Test des Gionee Elife S5.1.
Das Desire Eye ist das jüngste in der Reihe der Android Smartphones HTCs und es ist schlicht gesagt eine Schönheit. Hochwertige Technik, verpackt in einem wirklich gelungenen Design und kombiniert mit einem 13 MP Selfie-Shooter und einem wasserdichten Gehäuse. Wir Mobile Geeks haben uns für unseren Test intensiv mit dem Gerät auseinandergesetzt, welches wohl eines der besten von HTC ist, seit man die One-Reihe aufgelegt hat.
Auf der IFA 2014 im September hat Sony neben dem Xperia Z3 auch das Sony Xperia Z3 Tablet Compact vorgestellt. Ein großer Name für ein kompaktes Tablet, das mit einem 8 Zoll Bildschirm und einer Dicke von nur 6,4mm daherkommt und dazu auch noch wasserdicht ist. Wie es sich im täglichen Einsatz schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.
Immer mehr Testberichte trudeln so langsam ein, und das Bild bestätigt sich immer mehr. Was uns hier auffällt (und mich zumindest begeistert): Die Testberichte beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Tragekomfort, mit der Bedienung, mit der „User Experience“. Das hätte ich auch gerne mal bei Laptops und Smartphones in der Form.

Napsat komentář